pinkelpause

erhebliches streit- bzw. konfliktpotential zwischen männern und frauen birgt das thema toilettengang, bzw. die flüssige form desselben, sprich das pinkeln, pieseln, wischerln, brunzen, pissen, schiffen, pullern, wasser lassen, einem guten freund die hand schütteln, eine stange wasser in die ecke stellen und so weiter...  das problem ist jedoch nicht der vorgang an sich, das kann man früher oder später ganz von alleine, sondern die begleitumstände die dieser vorgang mit sich bringt.

aufgemerkt meine lieben damen! ich erkläre euch jetzt mal warum es sich so verhält, dass männer nun mal lieber beim pinkeln stehen, als dass sie sich hinsetzen würden:

 

der hauptgrund dafür ist nämlich die natürliche gegenbenheit unserer männlichen anatomie. es gibt für männer von natur aus schlicht und einfach absolut keinen einleuchtenden grund um sich beim pieseln hinzusetzen. wir nehmen die sache im wahrsten sinne des wortes in die hand, und schon kanns losgehen. bei frauen wird es da schon schwieriger, es ist zwar auch für frauen möglich im stehen wasser zu lassen, doch es wird extren schwierig sich dabei nicht selbst anzuwischerln. als mann hat man ja schon den natürlichen gartenschlauch zur verfügung um den strahl in die richtige richtung und weit weg von sich zu lenken. als frau geht das nicht. selbst wenn frau es schafft es im stehen laufen zu lassen ohne sich dabei die oberschenkel anzusauen, bespritzt sie sich dennoch unweigerlich die füße, weil die schwerkraft dafür sorgt, dass der schwall den direkten weg nach unten nimmt, ohne diesen schönen ballistischen bogen zu dem männer nun mal von natur aus imstande sind. DARUM stehen männer eben beim pieseln und frauen setzen sich lieber hin, bzw gehen in die knie.

zu all dem kommt noch dazu, dass es für kleine knaben zur mannwerdung dazugehört, dass sie endlich das töpfchen verlassen und ganz wie der papa im stehen pinkeln können. es ist eine art kleiner initationsritus. ausserdem ist es einfach viel mühsamer gürtel, reissverschluss und knopf zu öffnen, die hose (bzw mehrzahl, unterhose + hose) runterzulassen, sich hinzusetzen, nach verrichteter notdurft wieder aufzustehen, die hosen wieder hochzuziehen, und reissverschluss, knopf und gürtel wieder zu schließen. wenn man hemd und sakko trägt wird es nochmal einen tick schwieriger, weil man sich des sakkos entledigen und das hemd nach dem hose hochziehen wieder in den hosenbund reinfriemeln muss. dies alles entfällt wenn man einfach den reissverschluss öffnet, sein ding rausholt, und einfach drauflos pullert.

nun, es war so lange kein problem, wie wir uns in freier natur bewegten, bzw unsere notdurft in selbiger verrichteten. seit es toiletten gibt schaut die sache schon wieder ganz anders aus. mir ist auch als mann vollkommen bewusst, dass man noch so gut zielen kann, es geht IMMER etwas daneben, und wenn wieder erwarten doch mal nichts daneben geht, dann spritzt dennoch ein wenig aus der klomuschel heraus, einfach aufgrund physikalischer gegebenheiten wie schwerkraft, aufprallenergie, und diverser anderer unumstößlicher naturgesetze. es ist uns männern also schlicht und einfach nicht möglich ohne zumindest ein klein wenig sauerei zu hinterlassen im stehen in eine herkömmliche klomuschel zu pinkeln. genau aus diesem grund wurde das pissoire erfunden. aufgrund der geringen aufprallhöhe und somit sehr viel geringerer aufprallenergie spritzt hier kaum etwas. jedoch, wer hat schon so ein ding bei sich zuhause? ich zumindest fand noch nie in einer privatwohnung ein selbiges vor, obwohl dies viel ärger, streit und diskussionen verhindern, und sicher so manche ehe retten würde. und warum hat niemand ein pissoir in der privatwohnung? weil es erstens platz benötigt, der jedoch nur in den seltensten fällen vorhanden ist, und zweitens weil es geld kostet. seltsamerweise findet man jedoch in der einen oder anderen wohnung ein bidet. mal ehrlich, wer benutzt heutzutage noch ein bidet? oder wer würde es benutzen wenn er eines hätte? ICH nicht, denn ich habe gelernt mir den arsch richtig abzuwischen, und die meisten damen ziehen es ebenfalls vor ihr allerheiligstens auf andere art zu reinigen - zumindest soweit es mir bekannt ist. also warum gibt es in privathaushalten sehr viel mehr bidets als pissoires, wo doch zweiteres sehr viel sinnvoller wäre?

nun, wie dem auch sei, wenn man als mann mit einer frau in der selben wohnung zusammenlebt und sich kein pissoire in der wohnung befindet, ergeben sich folgende möglichkeiten:

  1. er pinkelt im stehen und scheisst sich nicht drum, sie putzt ohne sich zu beschweren, alles ist gut. mal ehrlich: wie oft kommt das vor?
  2. er pinkelt im stehen und scheisst sich nichts drum, sie putzt, motzt jedoch (versändlicherweise und völlig zurecht) herum. über kurz oder lang wird die situation eskalieren.
  3. er pinkelt im stehen, weiss jedoch dass dies sauerei verursacht und nimmt zunmindest so viel rücksicht die klobrille hochzuklpappen bevor er lospieselt, denkt jedoch nicht daran, oder vergisst schlicht und einfach darauf die brille samt deckel wieder runterzuklappen. sie ist froh dass er ihr zumindest so weit entgegen kommt, putzt die nun erheblich reduzierte sauerei ohne zu murren, und klappt die brille selbst runter, bevor sie sich selbst auf die klomuschel setzt. alles ist gut. kommt sogar hin und wieder vor. gerüchteweise.
  4. er pinkelt im stehen, weiss jedoch dass dies sauerei verursacht und nimmt zunmindest so viel rücksicht die klobrille hochzuklpappen bevor er lospieselt, denkt jedoch nicht daran, oder vergisst schlicht und einfach darauf die brille samt deckel wieder runterzuklappen. sie freut sich zwar dass er zumindest ein klein wenig daran denkt welch ungemach er ihr verursacht, putzt die nun erheblich reduzierte sauerei, motzt jedoch trotzdem wegen der hochgeklappten klobrille herum. kommt ziemlich oft vor und entschärft die situation nicht wirklich, da ja trotzdem gestritten wird. mann versteht jedoch nicht warum, da er ja eh rücksicht genommen hat und das problem dass frau nun selbst die klobrille runterklappen muss bevor sie sich selbst auf die toilette setzt ebensowenig nachvollziehen kann. frau ist erwachsen und sollte das doch wohl alleine schaffen (denkt sich mann). auch diese situation wird über kurz oder lang eskalieren.
  5. er pinkelt im stehen, weiss jedoch dass dies sauerei verursacht und nimmt zunmindest so viel rücksicht die klobrille hochzuklappen bevor er lospieselt, denkt aber auch daran sie wieder runterzuklappen, weil er weiss dass frau sonst motzt. frau putzt die nun erheblich reduzierte sauerei ohne zu murren, und freut sich über ihren zuvorkommenden mann. alles ist gut. kommt nur selten vor.
  6. er pinkelt im stehen, weiss jedoch dass dies sauerei verursacht und nimmt zunmindest so viel rücksicht die klobrille hochzuklappen bevor er lospieselt, denkt aber auch daran sie wieder runterzuklappen, weil er weiss dass frau sonst motzt. frau freut sich dass sie nun nicht mehr selbst die brille runterklappen muss, motzt aber trotzdem, da immer noch sauerei vorhanden die sie wegputzen muss. konfliktpotential zwar geringer, aber dennoch vorhanden.
  7. er pinkelt im sitzen, weil er einfach der weiblichen motzerei aus dem weg gehen will. naja, solche männer soll es tatsächlich geben. konfliktpotential zwar vorhanden, jedoch sehr gering.
  8. mann pinkelt wieder im stehen, schert sich nicht um die sauerei, putzt sie jedoch selbst weg. kommt jedoch ehrlich gesagt in freier wildbahn nicht vor, da sich beide konzepte gegenseitig wiedersprechen, entweder er schert sich NICHT darum, oder eben doch, beides gleichzeitig geht nicht.
  9. mann pinkelt im stehen, klappt jedoch vorher die klobrille hoch, vergisst sie wieder runterzuklappen, putzt aber seine sauerei selbst weg. frau freut sich über den putzenden mann und lässt hochgeklappte klobrille einfach hochgeklappte klobrille sein. alles ist gut.
  10. mann pinkelt im stehen, klappt jedoch vorher die klobrille hoch, vergisst sie wieder runterzuklappen, putzt aber seine sauerei selbst weg. frau freut sich über den putzenden mann, motzt jedoch über hochgeklappte klobrille. mann versteht die welt nicht mehr.
  11. mann pinkelt im stehen, klappt klobrille hoch und auch wieder runter, und putzt seine sauerei sogar selbst weg. frau ist überglücklich, mann ist perfekt.
  12. mann pinkelt im stehen, klappt klobrille hoch und auch wieder runter, und putzt seine sauerei sogar selbst weg. frau motzt weil er nicht richtig putzen kann. mann versteht die welt nicht mehr, oder hat sich daran gewöhnt. oder liebt seine frau einfach abgöttisch.
  13. meine lieblingsvariante: mann pinkelt im stehen, nimmt so viel rücksicht wie möglich, frau motzt nicht rum weil er mal hin und wieder vergisst die brille wieder runterzuklappen, beide putzen abechselnd die toilette, bzw in schweren akuten fällen der mann sofort und selbst.
  14. ausserdem gäbe es da noch: es wird ein pissoire eingebaut.
  15. und: mann pinkelt heimlich ins waschbecken.


also liebe mädels: männer wollen und müssen einfach im stehen pinkeln! und liebe buben: frauen haben es satt eure sauereien wegzuputzen! wenn man gegenseitig ein wenig rücksicht auf die bedürfnisse des jeweils anderen nimmt, hin und wieder ein auge zudrückt, oder mal etwas für den anderen tut weil man ihn liebt, obwohl man es prinzipiell eigentlich nicht gerne tut, dann sollte es doch möglich sein die causa pinkelei in den griff zu bekommen, ohne irgendwelche situationen eskalieren zu lassen. und dieses prinzip des aufeinander rücksicht nehmens, des mal ein auge zudrückens und etwas für die geliebte person zu tun obwohl man es nicht gerne tut, lässt sich auch ganz locker auf andere bereiche des lebens anwenden!

und wie ist das nun wenn man irgendwo zu gast ist? ganz einfach, man nimmt rücksicht auf die dame des hauses und setzt sich hin, oder wischt hinterher. und bei guten freunden? nun, auch hier nimmt man so viel rücksicht wie nur möglich, aber gute freunden sehen auch mal über den einen oder anderen faux-pas hinweg.

 

alles easy :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0