kriminaltango

euer herr von sinnen ist kriminell! oh ja! und zwar derart kriminell, dass ihn gestern 2 beamte abholen und vorführen wollten! tatsache! und das kam so:

 

als ich gestern am frühen abend nach hause kam - de facto hatte mir mein bruder sein raumschiffgroßes auto geliehen (nennt mich commander von sinnen!) und ich hatte ihn von seinem arbeitsplatz abgeholt, der sich nur ein paar minuten von meiner wohnung entfernt befindet, und ihm das auto zurückgegeben, bzw. er mich danach wieder nach hause gebracht - als ich also aus dem auto vor der haustür ausstieg, standen dort bereits 2 beamte vor verschlossener tür und klingelten irgendwo. ahnungslos, blöd und hilfsbereit wie ich nun mal bin, fragte ich zu wem sie denn wollen, obwohl ich schon ahnte, dass ich die begehrte person sein würde. aber ich kann ja meine klappe nicht halten. ja und so war es dann auch, sie suchten mich. wäre ich einfach vorbei und ins haus hinein spaziert, hätten sie nie erfahren, dass ihre gesuchte person bereits zum greifen nahe war. ich aber auch nicht. und irgendwie war es auch besser so.

 

nun, worum es denn ginge, frug ich, immer noch dumm und hilfsbereit, jedoch nicht mehr ganz so ahnungslos, denn ich hatte inzwischen sehr wohl einen verdacht welche geschichte hier gerade abläuft, und begann somit den kriminaltango zu tanzen. und tatsächlich, es ging um die gesammelten nicht bezahlten verkehrsstrafen der letzten monate, bzw. im grunde sogar der letzten jahre. ich hatte nun die wahl zwischen sofort bezahlen, oder sofort mitgenommen zu werden und ein paar tage "urlaub" zu genießen.

 

nun, ob es denn nicht noch eine andere möglichkeit gäbe, wollte ich wissen. ja, die gäbe es vielleicht, meinten die netten beamten (und das "nett" meine ich ausnahmsweise mal nicht ironisch, sondern vollkommen ernst). ich könnte versuchen bei der bezirkshauptmannschaft anzurufen (fleißige leser aus deutschland wissen bereits, dass die österreichische bezirkshauptmannschaft soetwas wie das deutsche landkreisamt ist), in dieser und jener abteilung, bei dieser und jener dame, und versuchen eine ratenzahlung zu vereinbaren.

 

dies ging natürlich gestern abend nicht mehr, also erledigte ich das heute früh. doch leider, ich hatte bereits viel zu lange gewartet, mich viel zu lange nicht gemeldet, die ganze geschichte einfach ignoriert, jetzt führt kein weg mehr an sofort zahlen, oder sofortigen "urlaub" vorbei, hieß es von der an sich ebenfalls trotz allem sehr netten dame bei der bh. es hieß also für mich weitertanzen.

 

puuuuuuhhhhhh....... tief durchatmen.......

 

zwischendurch wird sich der geneigte leser vermutlich schon längst gefragt haben, wie es überhaupt so weit kommen konnte. so wirklich erklären kann ich es jedoch nicht. es fing damit an, dass ich einfach zum zeitpunkt der strafe(n) das geld nicht übrig hatte, ging dann damit weiter, dass ich es erstens wieder vergaß und dann die beträge natürlich nicht kleiner wurden, und irgendwann steckte ich einfach den kopf in den sand und wartete ab was wohl passieren wird. tja... so in etwa... eine verquickung von ungünstigen umständen mit einem sehr großen schuss an blödheit, würde ich mal sagen. der witz an der ganzen geschichte ist, dass ich jedem anderen der soetwas macht, einen arschtritt verpassen würde, damit er endlich in die gänge kommt. ich selbst neige jedoch bei dingen die mich persönlich betreffen auf fatale weise dazu so lange zu warten, bis es wirklich nicht mehr nur 5 vor, sondern bereits 5 nach zwölf ist. aber so komme ich wenigstens zu interessanten blogeinträgen *grins*.

 

nun also weiter in der geschichte.

 

es stand nun also fest, ich musste etwas tun. also musste wohl jener geldbetrag, den ich eigentlich für das neue auto auf die seite gelegt hatte herhalten, um diese summe zu bezahlen. doch ganz so dramatisch ist das nun auch wieder nicht, denn ich hatte noch eine weitere idee. in diesem fall kam mir nämlich mein hang zum erst um fünf nach zwölf agieren entgegen, denn ich hatte immer noch nicht die arbeitnehmerveranlagung (steuererklärung) eingereicht. also erledigte ich dies schnell, das ging ja ruck zuck online. und siehe da: anscheinend bekomme ich einen großen klacks mehr an steuergeldern zurück, als ich für diese geschichte jetzt ausgeben muss. das neue auto, bzw. das geld dafür, ist also gerettet. UND es bleibt auch noch etwas übrig, wobei ich befürchte, dass ich den überhang wohl auch in ein neues auto investieren muss, denn um die summe die mir durch den verkauf meines alten pussy wagons zur verfügung stand, lässt sich nur sehr schwer etwas finden. eigentlich hätte ich mit dem geld gerne etwas anderes gemacht, aber was solls. vermutlich hätte ich die blöde arbeitnehmerveranlagung sowieso noch lange hinausgezögert. weiss der geier warum. also war das ganze eigentlich ganz gut so.

 

eigentlich wollte ich erst morgen bei der polizei vorbeischauen um den geforderten betrag einzuzahlen, vor allem, da ich morgen vormittag sowieso unterwegs sein muss, doch da es heute nachmittag wieder bei mir klingelte, und ich mich in meiner panik tot stellte, setzte ich dann doch alle hebel in bewegung, um zu einem auto zu kommen und die summe direkt bei der polizei einzahlen zu können.

 

endlich ausgetanzt.

 

naja, ich bin nicht stolz drauf. andererseits ist es irgendwie interessant zu sehen, wie sehr man diverse fristen und vorschriften dehnen kann, wenn es wirklich drauf ankommt. und wenn ich daran denke, dass es ja doch immer wieder leute erwischt, die tatsächlich unfreiwilligen urlaub nehmen müssen, dann frage ich mich, was DIE denn eigentlich angestellt haben, dass es tatsächlich so weit kommen musste. andererseits dachte ich ebenfalls kurz daran es darauf ankommen zu lassen. ein par tage ruhe wären nicht schlecht, ausserdem hätte ich mir dann dadurch das geld gespart. andererseits habe ich termine, deren nichteinhaltung erst recht wieder ärger nach sich ziehen würden. zudem habe ich keine ahnung wie das dann ist. darf man sich bücher mitnehmen? zigaretten? was zum selbst schreiben? muss man zu einem bestimmten zeitpunkt aufstehen und irgendwo irgendwas arbeiten,  wird zu einem bestimmten zeitpunkt das licht ausgemacht und man muss schlafen? sitzt man alleine im kämmerlein, oder muss man sich mit einem mithäftling herumschlagen?

 

fragen über fragen. solange diese für mich nicht geklärt sind, sehe ich wohl besser von dieser erfahrung ab. ich weiss zwar, dass man bei einer ersatzhaftstrafe eine andere behandlung erfährt, als wenn man tatsächlich als krimineller einsitzt, aber dennoch, solange ich nicht weiss was da auf mich zukommen würde, lasse ich es besser. aber wer weiss, vielleicht ergibt sich diese gelegenheit ja nochmal, dann gibts tatsächlich einen bericht aus der zelle ;-)

 

ps: der scan meiner zahlung ist natürlich zensiert! es muss ja niemand wissen wie ich wirklich heisse oder wo ich wohne.... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0