ein ungewöhnlich ereignisreicher tag

07:30 uhr: von Sinnen ist heute umtriebig. erster Termin bereits erledigt (Nachwuchs in die Schule chauffiert), zwei weitere folgen noch. aber jetzt erst mal 1 stunde Wartezeit zum nächsten Termin überbrücken. ich danke den fast food Göttern für Mäcki und Wiener frühstück.  

dasistnichtmeineUhrzeit °stöhn°
 
08:30 uhr: AMS - wie man sieht war nichts los, also kam ich ausnahmsweise mal sehr schnell dran - gleich nach dem meine betreuerin mit einem kollegen fertig getratscht hatte natürlich. und dann kam es wie es kommen musste: mir wurde vorgeworfen dass mir motivation fehle, dass es nicht sein kann dass jemand wie ich keinen job findet, dass man halt auch mal was nehmen sollte das einem nicht so zusagt und so weiter und so fort. ich kann solche sprüche echt nicht mehr hören! aber der gipfel war, als sie mir vorwarf, dass sie stress mit ihrem chef hat, weil bei mir nichts weitergeht. also wies ich sie darauf hin, dass es hier nicht um sie und ihre situation geht, sondern um mich und meine. na mehr hats nicht gebraucht... ergebnis: ich stinkig, sie meint ich spiele spielchen (was ich von jetzt an zugegebenermaßen auch tue, weil mir die tusse am arsch geht), ich darf jetzt listen führen wann ich mich wo beworben habe. dass solche listen völlig kontraproduktiv sind, weil man sich damit immer wieder vor augen führt wie oft man bereits scheiterte und mir genau DAS auch schon im zuge einer vom ams verordneten schulungsmaßnahme beigebracht wurde, ist nun plötzlich irrelevant. kontrolle muss offenbar her.

ich kotz mich an!
 
09:00 uhr: nach dem ärger beim ams ging ich zur bh, um mein bereits seit wochen verkauftes kfz endlich endgültig abzumelden, nachdem schon vor monaten die kennzeichen abmontiert wurden.  wenn es nur ums abmelden gegangen wäre, hätte ich das ja ganz locker auf einer beliebigen kfz zulassungstelle machen können, da es sich aber um eine aufhebung handelte, musste ich eben auf die bh. witzigerweise gab es dort absolut keine probleme, obwohl ich mir eigentlich welche erwartet hatte. ich erwartete mir nämlich, dass ich noch irgendwelche strafen zu bezahlen hätte... doch nix wars. ein paar euro für den aufwand hingeblättert und gut wars.

schön.

09:30 uhr: ich habe ja eigentlich nie probleme mit meinem internet/kabelanbieter, im gegenteil, ich zahle immer einen monat zu spät ein, bin also immer einen monat im rückstand, und mein anbieter akzeptiert das schön brav. natürlich nicht ohne mir mahngebühren usw. draufzuschlagen. soll er, darf er, dafür lass ich ich mir ja auch zeit mit dem bezahlen, bzw. muss mir zeit lassen, weils nicht anders geht, bzw. bisher nicht anders ging. doch dieses mal war ich ein wenig zu spät dran. am freitag eingezahlt, heute wurde mir das internet gesperrt. ärgerlich. naja, aber ich bin ja auch selbst schuld. trotzdem rief ich dort erst mal vorsichtshalber an, denn hin und wieder fällt das netz ja auch ganz ohne meine schuld aus. aber leider, der grund war meine verspätete zahlung. aber jetzt kommt das wirklich ärgerliche an der ganzen geschichte:

man müsse warten bis die zahlung eintrifft und verbucht wurde, erst dann kann man den anschluss wieder freischalten. und das kann 3-5 werktage dauern. das muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen: 3-5 tage!!!!!!! und das in unseren modernen zeiten! noch dazu bei einer solchen firma! nun, der einzige weg das zu umgehen war direkt in die zentrale zu fahren und den rückstand bar einzuzahlen. nun gut, also wieder ins geliehene auto und 35km gefahren (und dann natürlich auch wieder zurück) um den scheiss einzuzahlen.

wer nun denkt, es hätte genügt die differenz einzuzahlen, der irrt. nix da! der GESAMTE rückstand ist bar zu bezahlen, völlig egal welche summe man bereits überwiesen hatte, denn die überweisung - man erinnere sich - ist ja weder eingetroffen, noch verbucht. meines erachtens nach ist das beinharte erpressung und mutwilliger schwachsinn. wenn ich heute überweise ist das geld in der regel am nächsten tag auf dem anderen konto, höchstens in 2 tagen, aber niemals erst in 5 tagen! nun gut, mir blieb aber nichts anderes übrig, als zähneknirschend eine menge geld hinzublättern um HEUTE noch mein internet wieder zu bekommen.

aber dann überraschte ich die liebe dame im kundenservice mit meinem ansinnen den tarif zu wechseln. fazit: ich zahle nun zukünftig die hälfte, habe 4 mal mehr tv-programme (na gut, daruaf hätte ich verzichten können, aber ich freu mich trotzdem), und meine verbindung wird auch noch ein bisschen schneller als sie bisher war.

ätsch

im prinzip wars also ganz gut so. und die nächsten 2 monate muss ich auch nichts mehr zahlen, weil ich ja schon mit meiner noch nicht gebuchten überweisung bezahlt habe.

11:00 uhr: nach dem ausflug zum internetanbieter gings zum einkaufen. zum glück keine weiteren besonderen vorkommnisse. naja, ein paar leckere dinge um 30-50% billiger bekommen.

auch gut.

11:30 uhr: uuuuuuuuund nach dem einkaufen gings zur apotheke. naja, gehört eigentlich zum einkaufen dazu, doch ich hab ein eigenes foto dazu gemacht *g*

auch hier keine besonderen vorkommnisse - zum glück.

16:00 uhr:  aus einem geplanten kind abholen - bei mcdonalds durchfüttern - zum training bringen - währenddessen kaffee und buch genießen - kind vom training abholen - kind nach hause bringen - auto zurückgeben wurde ein kind abholen - bei mcdonalds durchfüttern - mit kind exe abholen - auto zurückgeben

und der typ der den typenschein wollte kam auch nicht. wäre mir ja egal, wenn er nicht mein neues auto mitbringen sollte...

naja, also alles halb so wild....
 
eigentlich unglaublich was man so alles an einem vormittag erledigen kann. was wohl noch weiters passieren wird? lasst euch überraschen auf welchen pfaden ich noch wandeln muss - ich muss mich ja auch überraschen lassen. meistens zumindest! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0