handykondom

warum kauft man sich dinge, die man sich unter anderem auch wegen des aussehens ausgesucht hat, und gibt dann nochmal geld aus, um sie dann unter schutzhüllen wieder zu verstecken? dieses phänomen habe ich nie verstanden.

 

ein paradebeispiel ist das handy. nun, natürlich versucht man es mit einer handytasche zu schützen, vorzugsweise mit einer vorrichtung um es am gürtel anzubringen, das kann ich ja noch nachvollziehen. wer sein handy ständig ind er hosentasche herumträgt, oder einfach in den rucksack, oder die handtasche schmeisst, riskiert einerseits übermäßiges verstauben kleiner ritzen und äffnungen und andererseits, dass andere gegenstände das händy zerkratzen, oder sogar gänzlich zerstören. soetwas ist mir selbst schon einmal passiert, als ich es einfach in der hosentasche trug. wie üblich erkannte mich eine dieser automatischen schiebetüren am eingang eines supermarktes nicht und schloss sich just in dem moment, in dem ich durch die tür gehen wollte. und zack natürlich voll auf das handydisplay. das handy war natürlich hinüber, bzw. das diusplay war nicht mehr abzulesen.

 

nun, da kaufen sich also leute einen sogenannten "bumper" fürs handy. doch wozu? wen ich das teil fallen lasse, ist es mit oder ohne diesem ding hinüber. wenn ich es normal benutze kann ihm eigentlich nichts geschehen. das teil verhunzt in der regel das ausgefeilte design, an dem vermutlich ganze designabteilungen monatelang gebastelt haben, und bringt so gut wie garnichts. nun, in ausnahmefällen mag es vielleicht das handy vor dem sicheren tod retten, aber in den allermeisten fällen sicher nicht.

 

möglicherweise schützt sowas vor kleineren gebrauchsspuren, zugegeben. doch für mich steht der nutzen in keinem verhältnis. ich kaufe mir ein sündteures iphone, nexus, lumia, sony... irgendwas.... und versaue dann das tolle design mit einer schutzhülle? und das muss ich mir dann auch noch das ganze handyleben lang ansehen? also wirklich nicht!

 

und dann gibts die hardcore-schützlinge, die so lange wie möglich die vom produzenten angebrachte schutzfolie auf dem handy kleben lassen. und zwar so lange, bis es wirklich total versifft aussieht wäh....

 

ein handy ist vor allem mal ein gebrauchsgegenstand. beim gebrauch entstehen spuren. die lassen sich sowieso nicht vermeiden, ob mit oder ohne schutz. also was solls? ein ding lebt erst durch seine gebrauchsspuren, finde ich.

 

ich persönlich habe ein 08/15 handy und dieses insgesamt nun ca. 1 jahr in gebrauch. darauf befidnet sich auch ohne bumper oder ähnlichem kein einziger kratzer. gut, vielleicht hate ich glück. beim vorgängerhandy war nach 6 monaten bereits eine seite total zerkratzt, weil es mir unterm laufen aus der tasche fiel und dann ein paar meter über den nassen asphalt schlitterte. doch es hat es überlebt, funktionierte danach genau so gut wie vorher, und befindet sich nach wie vor als notfallgerät in meinem besitz. es gab also auch keinen verlúst bei eventuellem wiederverkauf. aber vielleicht bin ich da ja auch so ein sonderfall. ich benutze dinge gerne so lange bis sie entweder wirklich kaputt sind, oder tatsächlich völlig veraltet. sollte ich dieses handy also jemals verkaufen, so ist es alleine durch sein alter schon nichts mehr wert, egal ob mit oder ohne kratzer. also was solls? zudem erinnern mich diese kratzer an eine der besten geburtstagsfeiern meines lebens....

 

das alles heisst nun nicht, dass ich nicht auf meine dinge aufpassen würde. das tue ich sehr wohl, doch denke ich, dass man es auch gehörig übertreiben kann.

 

würde irgendjemandem einfallen für seine sündteuren sportschuhe eine schutzhülle zu kaufen? oder für die brille, während man sie auf der nase trägt? nein? na also!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0