mutti kann beamen

aus gründen, die hier nicht von belang sind, wohnt meine mutter bei mir. natürlich hat sie fast vom ersten tag an die küchenhoheit übernommen, bzw. wurde ihr diese gerne von mir überlassen.

 

doch wenn nun mal keine warme küche ansteht, ich aber dennoch lust auf etwas warmes habe, dann stelle ich mich mal eben kurzerhand selbst an den herd. ist ja auch mein herd, die ganze küche ist meins, ja die ganze wohnung ist MEINE.

 

aaaaaaaber.... kaum rumore ich in der küche herum, macht es "wupp" und meine mutter materialisiert sich neben mir, fragt mich was ich da mache, warum das ejtzt so mache und nicht anders, warum ich nicht jenes geschirr oder jenes messer nehme anstat dieses... kurz gesagt: sie motzt die ganze zeit herum, weil ich nun mal nicht so koche, wie sie es täte, weil ich anderes geschirr benutze, andere gewürze, zwiebeln anders schneide... whatever...

 

warum machen frauen das? ICH mache MIR MEIN essen - und zwar selbst. anstatt sich zu freuen wird herumgemotzt, weil ich diese pfanne nehme statt jener, dieses messer statt jenem, ich darf nicht mal eier so aufschlagen wie ich es gewohnt bin und kann.

 

ich kann bis dahin 4 stunden lang nichts von ihr gehört oder gesehen haben, doch kaum stehe ich in der küche ist sie da.

 

und motzt.

 

und schaut vorwurfsvoll.

 

*das nervt!*

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0